Ganzheitliche Führungskräfteentwicklung mit Level K2

Gemeinsame Führungskräfteentwicklung nach Maß: zielorientiert, nachhaltig und messbar

Vor Hintergründen wie sich schnell ändernde Märkte, Neustrukturierungen von Organisationen, Entwicklung von Unternehmenskulturen und beständige Erweiterung von Aufgabenfeldern von Führungskräften hat die Führungskräfteentwicklung mit Level K2 das Ziel, die Führungskräfte in der Wahrnehmung ihrer täglichen Führungsaufgaben zu unterstützen. 

Die konkreten Ziele der Entwicklungsmaßnahmen im Level-K2-Prozess werden immer auf die individuellen Ansprüche und Herausforderungen unserer Kunden zugeschnitten. 


Zielorientierung und Nachhaltigkeit im Level-K2-Entwicklungsprozess


Der Level K2 Entwicklungsprozess

 

 Entwicklungsziele im Level-K2-Prozess können sein: 

▪ Analyse des individuellen Führungskräftepotentials

Betrachtung, Analyse und Optimierung des aktuellen Führungsverhaltens bzw. der Führungsleistung

▪ Steigerung der Mitarbeiterverbundenheit durch Optimierung des Führungsverhaltens

▪ Entwicklung und Umsetzung einer auf das Unternehmen ausgerichteten zukunftsorientierten Unternehmenskultur unter Berücksichtigung der aktuellen Marktanforderungen, der Erwartungen und Bedürfnisse von (potenziellen) Mitarbeitenden, der Motiv- und Zielstrukturen der Führungskräfte sowie der Erwartungen der Unternehmensleitung 

Die Methodik von Level K2 beruht auf einem Zyklus von Entwicklungsmaßnahmen. Das ermöglicht besondere Flexibilität und Steuerungsmöglichkeiten, um nachhaltige Entwicklungen zu sichern. Das Wissen und die Konzeption können sowohl von der Steuerungsgruppe als auch den Teilnehmern adaptiert werden. Somit kann auch langfristig nach Beendigung der Entwicklungsmaßnahmen von den Prinzipien von Level K2 profitiert werden.   

 




Messbarkeit durch Transparenz und Steuerung

 

Transparenz als Grundlage für zielorientierte Führungskräfteentwicklung



Das Schaffen von Transparenz ist eine zentrale Aufgabe unserer Trainer und Berater, damit unser Kunde die Entwicklungsprozesse zielorientiert steuern kann. Das gelingt durch wiederkehrende Statusgespräche. Statusgespräche sind Einzelgespräche mit den Teilnehmern, zu denen auch Vorgesetzte hinzugezogen werden können.

Das erste Gespräch findet  vor Beginn der ersten Entwicklungsmaßnahme statt. Es wird ein Ist- Zustand erhoben und realistische Soll-Werte als Entwicklungsziele festgelegt. Im Laufe des Prozesses wird nach jeder Maßnahme erhoben, wie weit der Teilnehmer ist und wo weitere Potentiale liegen.

Das Wissen über den Fortschritt der Teilnehmer ermöglicht es, fundierte Entscheidungen für weitere Entwicklungsmaßnahmen zu treffen. Diese Entscheidungen werden in der Steuerungsgruppe diskutiert und entschieden.